Vorbericht zur Deutschen Meisterschaft der Damen 2017

Braille - Grafik/Design Element
vorbericht-zur-deutschen-meisterschaft-der-damen-2017
19. Apr. 2017

Damenteam der TG Unterliederbach möchte beim Kampf um den Deutschen Meistertitel ein Wörtchen mitreden

Die Ostereier sind gerade alle vernichtet und schon geht es wieder um das Runde, das in Eckige muss: die Deutsche Meisterschaft im Torball für die Damen und auch die Rückrunde der ersten Torball-Bundesliga der Herren werden am 22. April 2017 in den Sporthallen der TG Unterliederbach am Geißspitzweg ausgetragen.
Bei den Damen gehen vier Teams an den Start. Die Gastgeberinnen aus Unterliederbach freuen sich, die Teams der BSG Langenhagen und Borussia Dortmund sowie die Spielgemeinschaft München/Hoffeld/Karlsruhe auf heimischem Terrain begrüßen zu dürfen. Gespielt wird in einer Hin- und Rückrunde mit anschließendem Finalspiel zwischen dem Erst- und Zweitplatziertem.

Die Ergebnisse im Damenbereich waren in den letzten Jahren immer äußerst knapp und auch wenn für die Organisation des Turniers viel Kraft aufgewendet werden muss, so hofft die Mannschaft der TGU doch, den Heimvorteil nutzen zu können.
„Durch den Zugang von Tanja Panter aus Marburg haben wir zudem spielerisch und taktisch mehr Möglichkeiten als in den letzten beiden Jahren“, stellt Coach Stephan Eschebach heraus und ergänzt, dass „die bisherigen Trainingsleistungen sowie der
–einsatz sehr zufriedenstellend waren.“ Es komme „jetzt noch darauf an, dass wir eine gute Tagesform erwischen und uns konstant in allen 6 Vorrundenspielen präsentieren, um zumindest das Finale zu erreichen. Dort werden die Karten dann ohnehin noch einmal neu gemischt.“

Für die TGU gehen Elke Averesch, Gabi Eschebach-Weck, Katrin Lüdeke und Tanja Panter an den Start.

Ein Bericht von Elke Averesch und Stephan Eschebach

Video
zurück zur Übersicht