Torballturnier um den Pokal des Hessischen Ministers für Inneres und Sport

Braille - Grafik/Design Element
torballturnier-um-den-pokal-des-hessischen-ministers-fuer-inneres-und-sport
31. Mai. 2017

Hessisches Torball-Völkchen trifft sich beim Hessentag in Rüsselsheim

Auch in diesem Jahr ruft der Hessische Behinderten- und Rehasportverband (HBRS) wieder zum traditionellen Torballturnier auf dem Hessentag um den Pokal des Hessischen Ministers für Inneres und Sport. Hessentagsstadt 2017 ist Rüsselsheim; Austragungsort der Veranstaltung ist die Sporthalle Rüsselsheim-Bauschheim, Am Weinfass 83, 65428 Rüsselsheim. Der Startschuss zum Turnier wird am Samstag, den 10.06.17 um 10 Uhr gegeben.

Inklusion und Miteinander auf allen Ebenen

Das „Hessentagsturnier“ wird seit vielen Jahren genutzt, um sowohl den Torballsport einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren, als auch den Gedanken der Inklusion und eines sportlichen Miteinanders auf verschiedenen Ebenen zu verfolgen. So gibt es keine vorab festgelegten Mannschaftszusammensetzungen. Die Spielernamen kommen in einen Lostopf und die Sportler werden kurz vor Turnierbeginn ihren Teams zugelost. Hierbei ist es vollkommen egal, ob es sich um Männlein oder Weiblein, Spieler aus Kassel, Marburg oder Unterliederbach, sehbehinderte oder sehende Sportler oder Anfänger im Torballsport handelt. Neben allem Ehrgeiz steht bei dieser Veranstaltung vor allem das sportliche Miteinander im Vordergrund.

Ein bisschen Lokalkolorit muss sein

Der Hessentag findet jedes Jahr in einer anderen hessischen Gemeinde statt. Um den Lokalkolorit der jeweiligen Hessentagsstadt hervorzuheben, ist es mittlerweile eine ebenfalls liebgewordene Tradition, dass die Sportler nicht unter ihrem üblichen Vereinsnamen an den Start gehen, sondern sich die jeweiligen Teams nach lokalen Stadtteilen oder Wohngebieten benennen. So dürfte in diesem Jahr davon auszugehen sein, dass nicht die TG Unterliederbach gegen die BSG Kassel oder die SSG Blista Marburg antritt, sondern vielmehr die Duelle Böllensee - Dicker Busch; Eichgrund - Hasengrund oder Ramsee - Rübgrund lauten werden.

Auf nach Rüsselsheim-Bauschheim

Also liebe Leute am 10.06. heißt es: Kind und Kegel eingepackt und ab nach Rüsselsheim-Bauschheim. Und so kommt ihr hin ...
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Vom Bahnhof Rüsselsheim fährt die Buslinie 6 im Halbstundentakt zur Sporthalle Bauschheim (Fahrzeit ca. 20 min.).
Mit dem Pkw: Über die A60 zur Ausfahrt Bauschheim/Bischofsheim und von dort dann Richtung Bauschheim zur Sporthalle Bauschheim fahren. An der Sporthalle sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Video
zurück zur Übersicht