TGU-Youngster mischen 3. Torball-Liga auf

Braille - Grafik/Design Element
tgu-youngster-mischen-3-torball-liga-auf
17. Okt. 2017

Nach Hinrunden-Spieltag: Hervorragender zweiter Platz

tgu.jpg

Hamburg-St. Pauli - Bestens präsentiert hat sich die dritte Mannschaft der TG Unterliederbach beim Hinrunden-Spieltag der 3. Torball-Bundesliga am vergangenen Samstag in der Barakiel Sporthalle St. Pauli. Am Ende gab es den verdienten Lohn für eine tolle Teamleistung: Platz Zwei nach der Vorrunde!

Holpriger Start - toller Endspurt

Mit Denis Dul (22), Alex Eichler (16), Felix Seebacher (16) und Davud Veliu (15) schickte Coach Thomas Pleli, das mit Abstand jüngste Team ins Rennen. In den ersten beiden Spielen merkte man den Youngstern noch den Respekt vor den etablierten Mannschaften an. Mit zunehmender Dauer kam das Team aber immer besser im Ligageschehen an: Überaus bemerkenswert hierbei: Die junge Truppe ließ sich von den beiden Auftaktniederlagen nicht aus dem Konzept bringen, zeigte Moral und schob sich Stück für Stück Richtung Aufstiegsplatz!

Niederlagen im Hessen-Derby und gegen Aufstiegsfavorit

Gleich im ersten Spiel stand für Unterliederbach das Hessen-Derby gegen die SSG Blista Marburg auf dem Spielplan. Noch etwas unsicher auf dem neuen Terrain dritte Liga begann Unterliederbach recht nervös, lag zur Halbzeit mit 0:2 in Rückstand und kurz nach Wiederanpfiff gelang den Marburgern sogar noch das 3:0. Wer jetzt aber dachte, dass das unerfahrene Team der TGU einbrechen würde sah sich schnell eines Besseren belehrt. Unterliederbach kämpfte sich zurück ins Spiel und erzielte kurz nacheinander die beiden Treffer zum 2:3-Anschluss. In der Schlussphase gab es sogar noch die Chance zum Ausgleich. Die Unterliederbacher vergaben jedoch durch einen verworfenen Strafwurf das mögliche Remis.

In ihrer nächsten Partie gegen den Absteiger aus der zweiten Liga und Aufstiegsfavorit aus Magdeburg waren die Unterliederbacher chancenlos. Mitte der zweiten Halbzeit lag die TGU mit 0:5 in Rückstand. aber auch hier waren die Unterliederbacher nicht gewillt, sich in ihr Schicksal zu ergeben, hielten in der Schlussphase dagegen und kamen noch zu zwei eigenen Treffern, die eine letztendlich doch verdiente 2:6-Niederlage bedeuteten. „Trotz der Niederlage geht hier auch mein Dank an Ralf Thurm, der mich in dieser Partie beim coachen toll unterstüzt hat und mit dafür gesorgt hat, dass die Jungs am Ende noch mal dagegen halten konnten. Vielleicht war das auch der Grundstein für die Steigerung in den folgenden Partien.“ So Trainer Thomas Pleli nach der Partie gegen Magdeburg.

Stück für Stück nach vorne

Die Misserfolge aus den ersten beiden Partien schüttelten die Unterliederbacher aus den Trikots, stellten die Formation etwas um und begannen nun die Aufholjagd.

Die ersten, die sich gegen die Jungs der TGU die Zähne ausbissen war der SV Hoffeld II. Gegen die Schwaben aus der Nähe von Stuttgart, wie Magdeburg Absteiger aus der zweiten Liga und auf Mission Wiederaufstieg, zeigte Unterliederbach eine konzentrierte Leistung, führte zwischenzeitlich souverän mit 4:0 und 5:1. Am Ende konnte Hoffeld lediglich noch die beiden Tore zum 5:3 erzielen. Die ersten beiden Punkte waren auf dem Unterliederbacher Drittligakonto. In der Partie gegen den Gastgeber aus St. Pauli spielten sich die Buben der TGU dann in einen wahren Rausch: Am Ende hieß es 10:0 für die TG Unterliederbach!

Dass das junge Team nicht nur Spektakel wie im Spiel gegen St. Pauli, sondern eine Begegnung auch konzentriert nach Hause bringen kann, zeigte sich dann in der nächsten Partie gegen den SV Hoffeld I. in einem überaus engen und spannenden Match führte Unterliederbach beim Seitenwechsel mit 2:1. In Durchgang Zwei widerstanden die Unterliederbacher den Hoffelder Angriffsbemühungen. Dank einer hervorragenden Abwehrleistung brachten sie den 2:1-Vorsprung über die Zeit und fuhren die nächsten beiden Punkte ein.

In der abschließenden Partie gegen die BSG Langenhagen war dann wieder die Abteilung Spektakel an der Reihe. in der Auseinandersetzung mit der Vertretung aus dem Norden von Hannover drehte Unterliederbach wieder auf, führte kurz vor dem Abpfiff mit 9:0 und ließ lediglich noch den niedersächsischen Ehrentreffer zum 9.1-Erfolg zu.

Beste Voraussetzungen für den Rückrunden-Spieltag

Mit diesem tollen Auftritt hat sich die TG Unterliederbach III eine hervorragende Ausgangsposition für den Rückrunden-Spieltag am 27.01.18 beim SV Hoffeld geschaffen. Mit 8:4 Punkten rangiert Unterliederbach (punktgleich mit dem SV Hoffeld II) auf dem zweiten Tabellenplatz. Dieser würde zum Aufstieg in die 2. Torball-Bundesliga berechtigen!

"Ich bin mächtig stolz auf die Jungs. Es hat Spaß gemacht das Team zu coachen. Sie haben sich in den letzten Monaten richtig gut entwickelt und sich hier toll präsentiert." lobt Thomas Pleli sein junges Team. Mit Blick auf den Rückrunden-Spieltag fügt er hinzu: "Wir haben uns eine super Ausgangsposition verschafft. Wir fahren nach Hoffeld, werden dort schauen was geht. Wir machen uns keinen Druck. Im Vordergrund soll der Spaß am Torball stehen. Wenn dann dabei etwas zählbares herausspringt um so besser. Sollte es am Ende nicht zu einem der ersten beiden Plätze reichen, ist das auch kein Beinbruch. Wichtiger ist, dass die Jungs sich so toll weiter entwickeln wie bisher."

Für die TG Unterliederbach III spielten:
Dennis Dul, Alex Eichler, Felix Seebacher, Davud Veliu

Trainer:
Thomas Pleli

Ergebnisse TG Unterliederbach III:
TGU III - SSG Blista Marburg 2:3
TGU III - SV 90 Magdeburg 2:6
TGU III - SV Hoffeld II 5:3
TGU III - FC St. Pauli 10:0
TGU III - SV Hoffeld I 2:1
TGU III - BSG Langenhagen 9:1

Abschlusstabelle Hinrunde:

  1. SV 90 Magdeburg 12:0 40:7
  2. TG Unterliederbach III 8:4 30:14
  3. SV Hoffeld II 8:4 24:20
  4. SV Hoffeld I 4:8 17:17
  5. SSG Blista Marburg 4:8 11:20
  6. FC St. Pauli 4:8 10:34
  7. BSG Langenhagen 2:10 13:33

Wir freuen uns auch auf einen Besuch von euch auf:
Facebook:
https://www.facebook.com/tgunterliederbach.torball/

Youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCp5iYKB1usdiPIgi8YdSPzw

Instagram:
tgutorball

Twitter:
Gezwitscher@torballtgu

MarS

Video
zurück zur Übersicht