Interview mit dem neuen Nationaltrainer der Damen-Nationalmannschaft Helge Bröckelmann

Braille - Grafik/Design Element
interview-mit-dem-neuen-nationaltrainer-der-damen-nationalmannschaft
12. Apr. 2017

"Torballsport ist in Deutschland immer schneller und professioneller geworden"

Blindentorball.de: Seit wann hast Du mit dem Torballsport zu tun und wie kamst Du zum Torball?

Helge Bröckelmann: Ich bin 2005 durch meine Freundin, Melanie Schäfer und den damaligen Präsidenten des BSSV Dortmund Dieter Grundmann zum Torballsport gekommen. Meine "Ausbildung" zum Trainer verdanke ich Karl-Heinz Lauer, der mir die grundlegenden Spieltaktiken und Kniffe beigebracht hat.

Blindentorball.de: Wann hast Du das Amt des Co-Trainers der Damennationalmannschaft übernommen und Bei welchen Turnieren hast Du das Team betreut?

Helge Bröckelmann: Mitte 2015 hat mich der damalige Trainer Marco Doth zum Co-Trainer berufen. Marco und ich kannten uns von diversen Freundschaftsturnieren und haben dort festgestellt, dass wir auf derselben Wellenlänge liegen. Gemeinsam sind wir dann in der Schweiz Weltmeister geworden.

Blindentorball.de: Was bleibt Dir aus dieser Zeit besonders in Erinnerung und warum?

Helge Bröckelmann: Sowohl in der Vorbereitung als auch während des Turniers hat mir die Stimmung im Team besonders gut gefallen. Auch während kurzen Schwächephasen oder bei den Auswechselspielerinnen war der Zusammenhalt und die Laune immer bestens!

Blindentorball.de: Wie siehst Du die Entwicklung, die der Torball-Sport in den vergangenen Jahren genommen hat? Was war positiv und was negativ?

Helge Bröckelmann: Der Torballsport in Deutschland ist immer professioneller und schneller geworden. Leider fehlt es uns oft an geeignetem Nachwuchs, was teilweise der Inklusion aber auch neuen Sportarten wie zum Beispiel dem Blindenfussball geschuldet ist. Leider schaffen es auch die Vereine nur selten die Torballer aus den verbleibenden Schulmannschaften zu integrieren.

Blindentorball.de: Welche Ziele hast Du mit Deiner Mannschaft im Blick?
Helge Bröckelmann: Ganz klar: die Titelverteidigung!

Das Interview für Blindentorball.de führte David Georgi

Video
zurück zur Übersicht