Der Rückrundenspieltag der 2. Torball-Bundesliga in Kaiserslautern

Braille - Grafik/Design Element
der-rueckrundenspieltag-der-2-torball-bundesliga-in-kaiserslautern-2017-2018
19. Feb. 2018

Berlin und Dortmund steigen auf - Halle und Unterliederbach ab - der Rückrundenspieltag der 2. Torball-Bundesliga in Kaiserslautern

Am vergangenen Samstag richtete der TFC Kaiserslautern den Rückrundenspieltag der 2. Torball-Bundesliga aus. Die Gastgeber hatten dabei noch berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in Liga 1. Bereits im Auftaktspiel beschmutzte der bisher ungeschlagene Tabellenführer, Berlin, seine bisher weiße Weste mit einer 3:4-Auftaktniederlage gegen den Vorrundenletzten aus Borgsdorf.

Damit war für Spannung gesorgt, denn gleich in der nächsten Partie trafen die Tabellennachbarn Kaiserslautern und Dortmund I aufeinander. Beide hatten berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg. Die Westfalen gewannen hier knapp mit 4:3 und setzten damit ein erstes Ausrufezeichen und einen Trend, der im Turnier anhalten sollte. War der BSSV Dortmund I bereits in der Hinrunde stark aufgetreten, legten die Westfalen noch eine Schippe drauf. In einem dramatischen Spiel gewannen sie gegen Berlin 5:4 und gaben lediglich gegen Halle einen Punkt ab. Diese konzentrierte Leistung reichte in der Endabrechnung, hinter Berlin, für den 2. Platz und damit für den Aufstieg in Liga 1.

Der BBSV Berlin 1928 tat sich in der Rückrunde schwerer als erwartet. Zwei Niederlagen gegen Borgsdorf und Dortmund sowie einem Unentschieden gegen Halle sowie drei Siege reichten für den ersten Platz.

Das Nachsehen hatte am Ende der Gastgeber aus Kaiserslautern. Gemischte Leistungen ließen das Team noch von Rang 2 auf 3 in der Endabrechnung abrutschen. Nach der Auftaktniederlage gegen Dortmund wechselten sich Erfolg und Niederlage beständig ab. Gerade gegen Borgsdorf (2:3) und gegen Berlin (0:2) stand Kaiserslautern gehörig unter Druck.

Retten konnte sich eindrucksvoll der FSV Forst Borgsdorf, der nach der Hinrunde noch auf einem Abstiegsplatz verweilte. Am Ende reichte es zu einem sicheren, vierten Platz. Nürnberg hatte etwas mit dem Aufstieg geliebäugelt und am Ende eher dem Abstiegsgespenst die Hand schütteln müssen. Ein 5. Platz in der Endabrechnung reicht aber für den Verbleib in Liga 2.

Den bitteren Gang in Liga 3 müssen stattdessen die TG Unterliederbach II und der PRSV Halle antreten. Letzterer konnte die Hinrundenform nicht bestätigen, obgleich es für Punktgewinne gegen die beiden Aufsteiger reichte. Die TG Unterliederbach konnte in der Rückrunde keinen Punkt mehr auf der Habenseite verbuchen.

Beendet wird die Torball-Bundesliga-Saison am 17.03 in Dortmund. Dann tragen die Damen die deutsche Meisterschaft aus und bei den Herren findet der Rückrundenspieltag der 1. Liga statt.

David Georgi

Weitere Infos (Abschlusstabelle und Torschützen) folgen hier in Bälde.

Video
zurück zur Übersicht