Porträt BBSV Berlin

Braille - Grafik/Design Element
der-bbsv-berlin-will-endlich-mal-einen-podiumsplatz
23. Jan. 2017

Nach zwei vierten Plätzen will Berlin jetzt endlich auf das Podium

Der Berliner Blinden- und Sehbehindertensportverein von 1928 e.V. (BBSV), historisch gewachsen und viel erlebt, bietet neben Torball noch weitere sieben Sportarten für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen an. Torball wird schon seit Jahrzehnten gespielt, auch wenn sich die bei der Ersten Torballbundesliga antretende Männermannschaft in dieser Formation (bis auf einen Neuzugang) erst vor knapp sechs Jahren gefunden hat. Die Berliner Mannschaft hat sich Schritt für Schritt im nationalen wie auch internationalen Torballsport etabliert. Die größten Erfolge waren neben einigen gewonnenen Freundschaftsturnieren und dem viermaligen Sieg des Louis-Braille-Pokals zwei Vierte Plätze bei der Deutschen Meisterschaft in den letzten beiden Jahren. Nun will die Mannschaft endlich einmal einen Podiumsplatz erkämpfen und dafür in heimischer Halle in Berlin die Grundlage legen. Jedoch ist die Konkurrenz sehr stark. Dazu zählt aus unserer Sicht selbstverständlich der Titelverteidiger der SG Landshut, die mit dem großen Erfahrungsschatz wieder als Titelanwärter zu zählen ist. Auch die von Dortmund-Kirchderne zum BVB gewechselte Mannschaft und Unterliederbach 1 werden ebenso ganz oben mitspielen. Da heißt es konzentriert und flexibel ans Werk gehen.
Nach zwei vierten Plätzen will Berlin auf das Podium

Video
zurück zur Übersicht